Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
18. August 2012 6 18 /08 /August /2012 23:15

Pierre Brice

 

 
Lebenslauf / Steckbrief


Name: Baron Pierre Louis le Bris

Geboren: 6. Februar 1929
Geburtsort: Brest, Frankreich

Filme:

1954: Harte Fäuste – Heißes Blut
1954: Si Paris nous était conté
1958: Der Tag und die Nacht
1958: Die sich selbst betrügen
1958: Schrei, wenn du kannst
1959: Aufstand der Tscherkessen
1959: Unschuld im Kreuzverhör
1959: Geheimagent Suzuki

1960: Call-Girls
1960: An einem heißen Nachmittag
1960: Die Mühle der versteinerten Frauen
1960: Die Frau der Pharaonen
1960: Die Bacchantinnen
1961: Sie nennen es Liebe
1961: Ritt in die Freiheit
1961: Akiko

1962: Der Schatz im Silbersee
 (Deutscher Trailer)
Darsteller u. a. Lex Barker, Karin Dor, Götz George

1963: Zorro gegen Maciste – Kampf der Unbesiegbaren

1963: Pacato de silencio
1963: Robin Hood in der Stadt des Todes
1963: Winnetou 1. Teil
1964: Old Shatterhand
1964: Die goldene Göttin vom Rio Beni
1964: Winnetou 2. Teil
1964: Unter Geiern
1965: Der Ölprinz
1965: Winnetou 3. Teil
1965: Old Surehand 1. Teil
1965: Schüsse im Dreivierteltakt
1965: Die Hölle von Manitoba
1966: Gern hab’ ich die Frauen gekillt
1966: Winnetou und das Halbblut Apanatschi
1966: Winnetou und sein Freund Old Firehand
1967: Kampf der Titanen gegen Rom

1967: Die Nacht gehört uns

1968: Die Reue des Pièrre Guilhem

1968: Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten

1970: Les coups pour rien

1971: Erika

1971: Féminin-féminin

1974: Die Puppe des Gangsters

1975: Les nuits sexuelles
1977: Die Mädchen aus dem Weltraum (Fernsehserie)

1980: Mein Freund Winnetou (Fernsehserie)

1987: Zärtliche Chaoten 1

1991: Ein Schloß am Wörthersee (Fernsehserie)

1992: Der blaue Diamant

1996: Klinik unter Palmen

1997: Winnetous Rückkehr (Fernsehfilm)

2004: Lüthi und Blanc (Fernsehserie)

2007: In aller Freundschaft (Fernsehserie)



Siehe auch: Sexy-Promi des Tages / Promis privat  / Promi-News / Filme / Biographie
Diesen Post teilen
Repost0
16. August 2012 4 16 /08 /August /2012 16:12

Sexy-Woman der Tages ist heute mal das britische Model Abigail Clancy, weil die so artig das Surfbrett festhält und weil das grüne Brett hervorragend zum Blog-Desin passt. Mann, da hat sie aber echt Schwein gehabt :) Clancy wurde am 10. Januar 1986 in Liverpool geboren - sags nur, falls ihr Abi ne Geburtstagskarte schicken wollt!

Abigail Clancey picture
Abigail Clancey

 

 

 

 

http://newspol.de/category/promi-news

 

Diesen Post teilen
Repost0
9. August 2012 4 09 /08 /August /2012 15:43

Patrick Swayze picture
Patrick Swayze

 

 Lebenslauf / Steckbrief

Patrick Swayze (amerikanischer Schauspieler, Sänger und Tänzer)

 

Name: Patrick Wayne Swayze

Geboren: 18. August 1952

Geburtsort: Houston, Texas, USA

Sonstiges: Starb am 14. September 2009 in Los Angeles, Kalifornien an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs. Er wurde nur 57 Jahre alt.

 

  Filme u. a.:

1979: Skatetown, U.S.A.

1982: Fäuste, Gangs und heiße Öfen (The Renegade)

1983: Die Outsider (The Outsider)

1983: Staying Alive

1983: Die verwegenen Sieben (Uncommon Valor)

1984: Die rote Flut (Red Dawn)

1984: Speedway Trio (Grandview, U.S.A.)

1985: Fackeln im Sturm (North and South)

1986: Bodycheck (Youngblood)

1987: Dirty Dancing

1987: Steel Dawn

1988: Dirty Tiger (Tiger Warsaw)

1989: Road House

1989: Ruf nach Vergeltung (Next of Kin)

1990: Ghost – Nachricht von Sam (Ghost)

1991: Gefährliche Brandung (Point of Break)

1992: Stadt der Freude (City of joy)

1993: Kidnapper (Father Hood)

1995: To Wong Foo, thanks for Everything, Julie Newmar

1995: Pecos Bill – Ein unglaubliches Abenteuer im Wilden Westen (Tall Tale)

1995: Das Geheimnis der drei Wünsche (Three Wishes)

1998: Letters from a Killer

1998: Black Dog

2001: Donnie Darko

2002: The Green Dragon

2002: Waking Up in Reno

2002: Along for the ride (Forever Lulu)

2003: One last dance

2003: 11:14

2004: Quatermain und der Schatz des König Salomon (King Solomon's Mines)

2004: George und das Ei des Drachen (George and the Dragon)

2004: Dirty Dancing – Havanna Nights

2005: Mord im Pfarrhaus (Keeping Mum)

2007: Jump!

2007: Christmas in Wonderland

2009: The Beast (TV.Serie)

2009: Powder Blue


Siehe auch:
Sexy-Promi des Tages / Promis privat  / Promi-News / Filme / Biographie

Diesen Post teilen
Repost0
9. August 2012 4 09 /08 /August /2012 14:59

Daniel Craig picture
Daniel Craig

 

Lebenslauf / Steckbrief

Daniel Craig (britischer Schauspielerin)

 

Name: Daniel Wroughton Craig

Geboren: 2. März 1968,

Geburtsort: Chester, England

 

Filme:

1992: Im Glanz der Sonne (The Power of One)

1993: Sharpe's Eagle (Sharpe's Eagle)

1994: Tanz des Dschinghis Cohn (Genghis Cohn)

1994: Die Abenteuer des jungen Indiana Jones (The adventures of young Indiana Jones)

1995: Knightskater - Ritter auf Rollerblades (A Kid in King Arthur's Court)

1996: Saint-Ex (Saint-Ex)

1996: Ich küsse meinen Mörder (Kiss and Tell)

1996: Die skandalösen Abenteuer der Moll Flanders (The Fortunes and Misfortunes of Moll Flanders)

1997: Obsession – Besessene Seelen

1997: Im Eishaus (The Ice House)

1998: Elizabeth (Elizabeth)

1998: Love is the Devil: Studie für ein Porträt von Francis Bacon (Love is the Devil: Study for a Portrait of Francis Bacon)

1999: The Trench (The Trench)

1999: Liebe und Leidenschaft (Love & Rage)

1999: Shockers: The Visitor (Shockers: The Visitor)

2000: Ich träumte von Afrika (I Dreamed of Africa)

2000: Some Voices (Some Voices)

2000: Hotel Splendide (Hotel Splendide)

2001: Sword of Honour (Sword of Honour)

2001: Lara Croft: Tomb Raider (Lara Croft: Tomb Raider)

2002: Road to Perdition (Road to Perdition)

2002: Ten Minutes Older: The Cello (Ten Minutes Older: The Cello')

2002: Copenhagen (Copenhagen)

2002: Occasional, Strong (Occasional, Strong)

2003: Die Mutter – The Mother (The Mother)

2003: Sylvia (Sylvia)

2004: Enduring Love (Enduring Love)

2004: Layer Cake (Layer Cake)

2005: The Jacket (The Jacket)

2005: Fateless – Roman eines Schicksallosen (Sorstalanság)

2005: Die rote Verschwörung (Archangel)

2005: München (Munich)

2006: Infamous (Infamous)

2006: Casino Royale (Casino Royale)

2007: Invasion (The Invasion)

2007: Der Goldene Kompass (The Golden Compass)

2008: Flashbacks of a Fool (Flashbacks of a Fool)


2008: Ein Quantum Trost
(Quantum of Solace) (Deutscher Trailer)
Darsteller: Daniel Craig, Gemma Arterton, Judi Dench, Giancarlo Giannini, Mathieu Amalric, Olga Kurylenko, Jesper Christensen, Jeffrey Wright. Anatole Taubman

 

2008: Defiance


Siehe auch: Sexy-Promi des Tages / Promis privat  / Promi-News / Filme / Biographie

Diesen Post teilen
Repost0
3. August 2012 5 03 /08 /August /2012 03:00

 


 

Lebenslauf / Steckbrief
Martin Sheen (amerikanischer Filmschauspieler)

Name: Martin Sheen
Geboren: 3. August 1940
Geburtsort: Dayton, Ohio, USA

Diesen Post teilen
Repost0
2. August 2012 4 02 /08 /August /2012 23:44

Joan Collins picture
Joan Collins


Lebenslauf / Steckbrief

Joan Collins (britische Schauspielerin, Model und Autorin)

 

Name:Joan Henrietta Collins

Geboren: 23. Mai 1933

Geburtsort: London

 

Filme:

1952: Cosh Boy

1953: Boccaccios große Liebe (Decameron Nights)

1953: Jim, der letzte Sieger (The Square Ring)

1954: Vier bleiben auf der Strecke (The Good Die Young)

1955: Land der Pharaonen (The Land of the Pharaohs)

1955: Die jungfräuliche Königin (The Virgin Queen)

1955: Das Mädchen auf der Samtschaukel (The Girl in the Red Velvet Swing)

1956: Das schwache Geschlecht (The Opposite Sex)

1957: Wo alle Straßen enden (The Wayward Bus

1957: Treibgut der Leidenschaft (Sea Wife)

1957: Geheimring Nippon (Stopover Tokyo)

1958: Bravados (The Bravados)

1958: Keine Angst vor scharfen Sachen (Rally ’Round the Flag, Boys!)

1960: Sieben Diebe (Seven Thieves)

1960: Das Schwert von Persien (Esther and the King)

1962: Der Weg nach Hongkong (The Road to Hong Kong)

1965: Auf eine ganz krumme Tour (La Congiuntura)

1969: Can Heronymous Merkin Ever Forget Mercy Humppe and Find True Happiness?

1969: Ausflucht (Subterfuge)

1970: Der Vollstrecker (The Executioner)

1970: Der Nacktstar (Up in the Cellar)

1972: Furcht in der Nacht (Fear in the Night)

1973: Das Grab der lebenden Puppen (Dark Places)

1975: Alfie, der liebestolle Schürzenjäger (Alfie Darling)

1975: Der Teufel in ihr (I Don’t Want to Be Born)

1977: In der Gewalt der Riesenameisen (Empire of the Ants)

1978: Tote schlafen besser (The Big Sleep)

1978: Die Crash Company (Zero to Sixty)

1978: Die Stute (The Stud)

1979: Lady Diamond (The Bitch)

1979: Spiel der Geier (A Game for Vultures)

1981–1989: Der Denver-Clan (Dynasty)

1983: Ein Traummann auf der Titelseite (Making of a Male Model)

1984: Cartier Affäre (The Cartier Affair)

1995: Ein Winternachtstraum (In the Bleak Midwinter)

1998: Verraten – Eine Frau auf der Flucht (Sweet Deception)

1999: Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat (Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat)

2000: Die Flintstones in Viva Rock Vegas

2010:  Verbotene Liebe (Gastrolle)





Siehe auch: Sexy-Promi des Tages / Promis privat  / Promi-News / Filme / Biographie

Diesen Post teilen
Repost0
31. Juli 2012 2 31 /07 /Juli /2012 15:21

 


Lebenslauf / Steckbrief

Emilia Schüle (deutsche Schauspielerin)

 

Name: Emilia Schüle

Geboren: 28. November 1992

Geburtsort: Berlin, Deutschland

 

Haare: barun

Augen: braun

Größe: 164

Sprachen: Russisch

 

Filme:

2006 Nichts weiter als

2007 Guten Morgen, Herr Grothe (TV-Produktion)

2007 Manatu - Nur die Wahrheit rettet Dich (TV-Produktion)

 

2008: Freche Mädchen (Deutscher Trailer)
Darsteller: Emilia Schüle, Selina Shirin Müller, Henriette Nagel, Jonathan Beck, Ben Unterkofler, Vincent Bruder, Marius Weingarten: Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Piet Klocke, Gerda Böken, Michael Kessler, Armin Rohde, David Rott, Anna Böttcher, Anke Engelke, David Berton, Christina Pfeifer, Christian Tramitz


2008 Brüderchen und Schwesterchen (TV-Produktion läuft noch)

 

 

 



Siehe auch: Sexy-Promi des Tages / Promis privat  / Promi-News / Filme / Biographie

Diesen Post teilen
Repost0
31. Juli 2012 2 31 /07 /Juli /2012 12:06

Meryl Streep picture
Meryl Streep

 


Lebenslauf / Steckbrief

Meryl Streep (amerikanische Schauspielerin)

 

Name: Mary Louise „Meryl“ Streep

Geboren: 22. Juni 1949

Geburtsort: Summit, New Jersey, USA

 

Filme:

1977: Julia

1977: Blutiges Eis (The deadliest season)

1978: Holocaust (Serie)

1978: Die durch die Hölle gehen (The deer hunter)

1978: Manhattan

1979: Die Verführung des Joe Tynan (The seduction of Joe Tynan)

1979: Kramer gegen Kramer (Kramer vs Kramer)

1981: Die Geliebte des französischen Leutnants (The french Lieutenant’s woman)

1982: Sophies Entscheidung (Sophie’s choice)

1982: In der Stille der Nacht (Still of the night)

1983: Silkwood

1985: Jenseits von Afrika (Out of Africa)

1985: Der Liebe verfallen (Falling in Love)

1985: Eine demanzipierte Frau (Plenty)

1986: Sodbrennen (Heartburn)

1987: Wolfsmilch (Ironweed)

1988: Ein Schrei in der Dunkelheit (A cry in the dark)

1989: Die Teufelin (She-devil)

1990: Rendezvous im Jenseits - eine himmlische Komödie über das Leben danach (Defending your life)

1991: Der Tod steht ihr gut (Death becomes her)

1991: Grüße aus Hollywood (Postcards from the edge)

1993: Das Geisterhaus (The house of spirits)

1994: Am wilden Fluß (The river wild)

1995: Die Brücken am Fluss (The bridges of Madison County)

1996: Davor und danach (Before and after)

1996: Marvins Töchter (Marvin’s room)

1997: Solange es noch Hoffnung gibt (First do no harm)

1998: Familiensache (One true thing)

1998: Tanz in die Freiheit (Dancing at Lughnasa)

1999: Music of the Heart

2002: Adaption. (Adaptation.)

2002: The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)

2003: Unzertrennlich (Stuck on You)

2003: Engel in Amerika (Angels in America) (Mini- Serie)

2004: Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse (Lemony Snicket’s a serie of unfortunate events)

2004: Der Manchurian Kandidat (The Manchurian Candidate)

2005: Conquistadora

2005: Couchgeflüster - Die erste therapeutische Liebeskomödie (Prime)

2006: Robert Altman's Last Radio Show (A Prairie Home Companion)

2006: Der Teufel trägt Prada (The devil wears Prada)

2006: Lucas der Ameisenschreck (The Ant Bully, Stimme)

2007: Machtlos (Rendition)

2007: Von Löwen und Lämmern (Lions for Lambs)

2007: Spuren eines Lebens (Evening)

 

2008: Mamma Mia! (Deutscher Trailer)

Darsteller: Meryl Streep, Pierce Brosnan, Amanda Seyfried, Colin Firth, Christine Baranski, Julie Walters, Stellan Skarsgård, Dominic Cooper, Julie Walters, Juan Pablo Di Pace, Dylan Turner, George Georgiou

 

2008: Doubt (Doubt)

 


Siehe auch:
Sexy-Promi des Tages / Promis privat  / Promi-News / Filme / Biographie

Diesen Post teilen
Repost0
29. Juli 2012 7 29 /07 /Juli /2012 23:13

Naomi Watts picture
Naomi Watts



Lebenslauf / Steckbrief

Naomi Watts (australische Schauspielerin und Produzentin)

 

Name: Naomi Ellen Watts

Geboren: Shoreham, Kent, England

Geburtsort: 28. September 1968

 

Filme:

1986: Für die Liebe allein (For Love Alone)

1990: Hey Dad! (Hey Dad..!) - Fernsehserie

1991: Flirting - Spiel mit der Liebe

1991: Dem Herrn verbunden (Brides of Christ) - Fernsehserie

1991: Home and Away (Fernsehserie)

1993: Doppeltes Spiel (The Custodian)

1993: Matinee – Die Horrorpremiere

1993: Sargasso Sea – Im Meer der Leidenschaft (Wide Sargasso Sea)

1993: Verführt – Schuldig oder nicht schuldig? (Gross Misconduct)

1995: Tank Girl

1996: Raus aus Atlantis (Bermuda Triangle) - TV

1996: Kinder des Zorns 4 – Mörderischer Kult (Children of the Corn IV: The Gathering)

1996: Zerbrechliches Glück (Timepiece) - TV

1996: Täter unbekannt (Persons Unknown)

1997: Under the Lighthouse Dancing

1998: A House Divided (Kurzfilm)

1998: Gefährliche Schönheit – Die Kurtisane von Venedig (Dangerous Beauty)

1997-98: Project Sleepwalker (Sleepwalkers) - Fernsehserie

1998: Ein ganz besonderer Weihnachtswunsch (The Christmas Wish) - TV

1999: Die Jagd nach dem Unicorn-Killer (The Hunt for the Unicorn Killer) - TV

1999: Strange Planet

2000: Wyvern Mystery (TV)

2001: Never Date an Actress (Kurzfilm)

2001: Ellie Parker (Kurzfilm)

2001: Down – Steig ein, wenn du dich traust

2001: Mulholland Drive – Straße der Finsternis (Mulholland Dr.)

2002: Rabbits

2002: The Ring – Das Grauen schläft nie

2002: Grabgeflüster – Liebe versetzt Särge (Plots with a View)

2002: The Outsider (TV)

2003: Gesetzlos – Die Geschichte des Ned Kelly (Ned Kelly)

2003: Eine Affäre in Paris (Le Divorce)

2003: 21 Gramm (21 Grams)

2004: We Don't Live Here Anymore

2004: Attentat auf Richard Nixon (The Assassination of Richard Nixon)

2004: I love Huckabees

2005: Ellie Parker – Schauspielerin

2005: The Ring 2 (The Ring Two)

2005: Stay

2005: King Kong

2006: The Painted Veil

2007: Tödliche Versprechen – Eastern Promises

2007: Funny Games U.S.

Siehe auch: Sexy-Promi des Tages / Promis privat  / Promi-News / Filme / Biographie

Diesen Post teilen
Repost0
28. Juli 2012 6 28 /07 /Juli /2012 01:00

Vielleicht sollte man Model Carmen Electra mal sagen, dass man son Auto auch fahren kann – da blutet einem ja das Herz, wenn sie mit ihren Chucks auf die Motorhaube steigt.  Naja wat soll`s, wäre ich der Fotograf würde ich sie auch auf der Motorhaube shooten – dann aber barfuß damit es keine Kratzer gibt.


Carmen Electra picture

Carmen Electra

Diesen Post teilen
Repost0